Pressemitteilungen
Heidrun Blanckenburg, Krankenschwester des Klinikum Kassel, hat in einem offenen Brief an uns Stadtverordnete harte Kritik an der Sparpolitik von Dr. Sontheimer auf dem Rücken der Kliniksbeschäftigten geäußert. Sie hat mutig die Namen der Verantwortlichen genannt. Sie hat das geäußert, was viele nur denken. Auch wenn man ihr nicht in allen Positionen folgen muß, verdient sie unseren Respekt für ihre Zivilcourage.
Ein Kliniksleiter, der offene Worte nicht ertragen kann, sondern hierauf mit Kündigung reagiert, ist auf seinem Posten fehl am Platz. Nicht Frau Blanckenburg stört den Betriebsfrieden, sondern die Kliniksleitung.
Das Recht auf freie Meinungsäußerung hört nicht an der Pforte des Klinikum auf. Wir fordern Oberbürgermeister Hilgen als Aufsichtsratsvorsitzenden auf, Dr. Sontheimer und die übrigen Vorstandmitgliedern ganz schnell zur Rücknahme dieser Kündigung zu veranlassen.