Pressemitteilungen
Am 1. März 2006 findet um 19.00 Uhr im Philipp-Scheidemann Haus,(Holländische Str. 72 - 74 Raum 105) eine Lesung mit Georg Fülberth aus seinem neuen Buch GStrich statt. Hohe ... Am 1. März 2006 findet um 19.00 Uhr im Philipp-Scheidemann Haus,(Holländische Str. 72 - 74 Raum 105) eine Lesung mit Georg Fülberth aus seinem neuen Buch GStrich statt. Hohe Arbeitslosigkeit, hohe Gewinne der Unternehmen, Hohe Verschuldungen der öffentlichen Haushalte, unheimliche Entwicklungen der internationalen Finanzmärkte - alles sind Erscheinungen einer Gesellschaftsform die sich vor ca. 200 Jahren durchsetzten konnte und sich historisch als sehr wandlungs-, anpassungsfähig und innovativ zeigte: Der Kapitalismus. Seit dem vorletzten Jahrhundert versuchten sich viele Autoren an einer umfassenden Analyse dieses Systems. Fülberth schlägt eine nun eine Definition von Kapitalismus vor um damit eine Wissenschaft vom Kapitalismus neu zu beleben. Im Vergleich und im Rückblick der Definitions- und Erklärungsversuche anderer Autoren (u. a. Karl Marx, Max Weber, Joseph A. Schumpeter u. a.) diskutiert Fülberth seinen Definitionsvorschlag. Außerdem wird uns ein Überblick über die Entstehung und Geschichte der kapitalistischen Gesellschaft geboten. Neben der ausführlichen Diskussion des Begriffs von der kapitalistischen Gesellschaft, geht es auch um die sozialen Bewegungen unterschiedlichster Provenienz, die sich gegen den Kapitalismus wandten. Daher liegt es nahe, sich auch der heute selten gestellte Frage nach einem Ende dieser Gesellschaftsform zu stellen. Georg Fülberth war Professor für Politikwissenschaft an der Uni Marburg und ist Autor vieler Bücher zur Geschichte der BRD, der Arbeiterbewegung und zahlloser Aufsätze in kleineren Zeitschriften und Zeitungen. Veranstalter sind: ABC-Buchladen, DGB Stadtverband, DKP-Kassel, Fraktion Kasseler Linke.ASG, Gruppe 8. Mai, Rosa-Luxemburg Club Kassel