Pressemitteilungen

Die Kasseler Linke spricht sich für die Unterstützung des Tag des Erde aus. Für die Fortführung sind mindestens zusätzliche 30.000 Euro notwendig. Christof Nolda rief die Fraktionen dazu auf sich für den Erhalt auszusprechen. Dabei hat er den Auftrag im Februar 2018 durch einen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung längst erhalten. Es liegt an ihm ihn umzusetzen. Die Kasseler Linke wird dennoch einen entsprechenden Haushaltsantrag stellen. „Wir erwarten dann aber auch die Unterstützung der anderen Fraktionen. Wer will, dass das Fest weiterhin statt findet, muss natürlich auch für den notwendigen Rahmen sorgen“, so Ilker Sengül, umweltpolitischer Sprecher der Kasseler Linken. Der Tag der Erde bietet jährlich Stadtteilen und Initiativen die Möglichkeit sich zu präsentieren und schafft Bewusstsein über Umwelt und Klima. Angesichts der Klimakatastrophe notwendiger denn je.