1. Wie ist der derzeitige Stand zur Zukunft des Henschel-Geländes?
2. Wann stellt der Investor seine Planungen vor?
3. Wie beurteilt der Magistrat diese Planungen?

4. Wann war die letzte Besichtigung des Geländes durch die Denkmalschutzbehörde?
5. Wie beurteilt die Denkmalschutzbehörde den Zustand des Henschel-Geländes?
6. Was konnte der Magistrat seit 2017 erreichen, um die Zukunft des Geländes abzusichern?
7. 2017 wurde der Birkenbewuchs beim Eigentümer beanstandet. Hat der Eigentümer inzwischen Vorkehrungen zur dauerhaften und zeitnahen Beseitigung des Bewuchs getroffen?
8. 2017 wurde ein neuer Prioritätenplan im Rahmen des Instandhaltungskonzepts gefordert. Ist der Eigentümer dem nachgekommen?
9. Wenn nein, welche Maßnahmen hat der Magistrat eingeleitet, um den weiteren Verfall der Gebäude durch die unzureichende Bauunterhaltung zu verhindern?
10. Wie ist der Stand des beauftragten Konzepts für das Technikmuseum?
11. Wie wurde das Technikmuseum dabei eingebunden?
12. Wie viele Anfragen gibt es zur Nutzung von Proberäumen und Ateliers auf dem Gelände?
13. Was hat der Magistrat in den letzten 12 Monaten unternommen, um die Akteure auf dem Gelände zu unterstützen?
14. Welche Möglichkeiten prüft der Magistrat, um den NutzerInnen eine langfristige Perspektive zu sichern?
15. Auf welche Höhe wird der Wert des Geländes vom Gutachterausschuss geschätzt?
16. Mit welchen Zuschlägen wurden die letzten Verkäufe des Geländes getätigt?

Mehr dazu auch im InformationsSystem der Stadt Kassel