Anträge & Anfragen

Ein*e mit der Spurensicherung befasste*r Mitarbeiter*in des Klinikums Kassel und die Frauenbeauftragte der Stadt Kassel werden eingeladen im Ausschuss über den Ablauf der Spurensicherung am Klinikum Kassel, die Aufbewahrung der gesicherten Spuren, die seit Ende letzten Jahres erfolgten organisatorischen Änderungen und die Informations-angebote im Bereich der anonymen bzw. verfahrensunabhängigen Spurensicherung zu berichten. Der Bericht soll in der nächsten Ausschusssitzung erfolgen.

Begründung:

Seit Ende letzten Jahres erfolgt die Lagerung der am Klinikum Kassel verfahrensunab-hängig gesicherten Spuren auf Basis einer Vereinbarung zwischen Stadt Kassel, Landkreis Kassel, dem Institut für Rechtsmedizin in Gießen, Kasseler Hilfe und dem Klinikum Kassel bei der Rechtsmedizin in Gießen. Der genaue Ablauf der Spurensicherung und der nun neu geregelten Aufbewahrung ist vielen nicht bekannt.

Mehr dazu auch im InformationsSystem der Stadt Kassel