Die neue Meta-Studie des Max Planck Instituts (MPI) für Chemie in Mainz wird in der ersten Sitzung nach der Sommerpause im Ausschuss für Umwelt und Energie vorgestellt.

Begründung:
Laut der Meta-Studie des Max-Planck-Instituts (MPI) für Chemie kommen hierzulande rund 120.000 Menschen pro Jahr wegen Feinstaub vorzeitig ums Leben.

Die Zahl ist fast doppelt so hoch wie Angaben der Europäischen Umweltagentur EEA aus dem Jahr 2017, die von 66.000 vorzeitigen Todesfällen in Deutschland ausgegangen. Die Studie basiert nach "Monitor"-Angaben auf Daten von 40 internationalen Studien aus 16 Ländern. Die Studie ist inzwischen.im Fachmagazin "PNAS" der Nationalen Academy of Sciences der USA: https://www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1819989116 veröffentlicht worden.

Mehr dazu auch im InformationsSystem der Stadt Kassel