Anträge & Anfragen

Änderungsantrag zur Vorlage 101.18.1162
Die Vorlage wird verändert:
Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes der Stadt Kassel Nr. II/14 „Lidl-Markt Kohlenstraße“ wird in den folgenden Punkten geändert:
- Die Verkaufsfläche wird auf maximal 850 qm festgesetzt, die Nebenflächen für den Einzelhandel auf 280 qm
- Die Geschosszahl wird auf mindestens 3 und maximal 4 Geschosse festgesetzt

[Der sonstige Beschlusstext bleibt unverändert]

Begründung

Einstöckige Einzelhandelsbetriebe bieten viel Potential zur Innenentwicklung der Siedlungsgebiete in Kassel. Durch eine dichte Bebauung können zusätzliche Flächen für Wohnungen oder Gewerbe geschaffen werden. Eine höhere Bebauung würde sich zudem städtebaulich der umliegenden Bebauung anpassen. Der entsprechende Beschluss Wohnbebauung bei Erweiterungsvorhaben bei Einzelhandelsflächen wurde am 4.2.2019 einstimmig von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen (101.18.1153).
„In den Nahversorgungslagen und weiteren siedlungsräumlich integrierten Lagen ist die Ansiedlung großflächiger Betriebe mit zentrenrelevanten Kernsortimenten nicht zulässig.
In den dezentralen sonstigen Lagen sind Einzelhandelsbetriebe mit zentren- oder nahversorgungs-relevanten Kernsortimenten nicht zulässig, (..)“. Quelle: Zweckverband Raum Kassel (2015): Kommunaler Entwicklungsplan Zentren S.15
„Bewertung der Versorgungssituation Vorderer Westen, Wehlheiden
- quantitativ: insgesamt durchschnittliche VK-Ausstattung (..)
- kein wesentlicher Handlungsbedarf; ggf. qualitative Verbesserungen für Rewe Kirchweg (v. a. fußläufige Anbindung an Wehlheider Platz) und kleine Edeka-Märkte (v. a. VK-Erweiterung, Parken) anzustreben“
Quelle: ZRK (2015): Fortschreibung des KOMMUNALEN ENTWICKLUNGSPLANS ZENTREN (KEP-Zentren) Teil I: Gutachten GMA S. 49
„Als Erfahrungswert hat sich herausgebildet, dass Einzelhandelsbetriebe in Folge einer Reduzierung der Lager- und sonstigen Nebenflächen drei Viertel der Geschossfläche als Verkaufsfläche nutzen können.“
Quelle: BVerwG 4 C 10.04 Verkündet VGH 5 S 1205/03 am 24. November 2005

{id kassel=101.18.1162}