Anträge & Anfragen

Für die Bebauung der Fläche des ehemaligen Versorgungsamts in der Frankfurter Straße wird ein städtebaulicher Wettbewerb mit der Nassauischen Heimstätte vereinbart.
Ziele sind
- die Schaffung von mindestens 50% dauerhaft günstigem Wohnraum
- eine Bebauung, die soziale Mischung ermöglicht
- die Konzeption von Gemeinschaftsräumen zur Verlagerung von Funktionen von Gästezimmern, Arbeits- und Feierräumen aus Wohnungen
- Mobilitätslösung zur Vermeidung von überteuerten Parkplätzen in einer Tiefgarage
- Integration von Einzelhandel und gewerblichen Räumen in das Erdgeschoss zur Frankfurter Straße
- qualitativ hochwertige Freiraumgestaltung mit offenem Übergang zur benachbarten Wohnstadtsiedlung

Begründung

Bei einer solchen großen Blockbebauung mit 300 geplanten Wohneinheiten ist eine gute Planung für qualitativ hochwertige Lösungen notwendig. Der Bedarf an dauerhaft günstigen Wohnungen ist groß. Die landeseigene Nassauische Heimstätte kann dazu beitragen. Die Stadtverordnetenversammlung und die Verwaltung der Stadt Kassel können mit dem städtebaulichen Wettbewerb, dem Bebauungsplan und einem städtebaulichen Vertrag ihre Ziele und Vorstellungen in das Bauvorhaben einbringen.

Mehr dazu auch im InformationsSystem der Stadt Kassel