Anträge & Anfragen

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Für das Schillerviertel wird eine Erhebung der derzeitigen Bevölkerungszusammensetzung durchgeführt. Diese kann als Basis für eine Milieuschutzsatzung des Quartiers herangezogen wird. Ein Entwurf für solch eine Satzung soll 2018 vorgelegt werden.

 

Begründung:
Das Schillerviertel verändert sich derzeit sehr schnell. Der Investor Matthias Krieger hat angekündigt, dass er die Aufwertung des Quartiers weiter vorantreiben will. Explizites Ziel ist es die Zusammensetzung zu verändern und die jetzige Szene zu verdrängen, indem KünstlerInnen und Studierende im ersten Schritt angelockt werden. Das Schillerviertel bietet vielen BewohnerInnen noch günstige Mieten. Die Errichtung des Fraunhofer Instituts bis 2020 könnte diese Entwicklung bestärken. Einer Aufwertung des Quartiers zu Lasten bestehender Mietverhältnisse und mit der Androhung steigender Mieten muss daher bewusst und frühzeitig entgegen gesteuert werden.
Sonst droht hier Gentrifizierung mit Ansage.

Mehr dazu auch im InformationsSystem der Stadt Kassel