Anträge & Anfragen

Die Bestandspflege von Gewerbebetrieben wird gegenüber Verlagerungen priorisiert. Wenn eine Lösung am alten Standort nicht realisiert werden kann, werden vorrangig andere untergenutzte oder brachliegende Gewerbeflächen angeboten. Erst wenn sich dort keine Lösungen finden lassen, werden Standorte auf neu erschlossenen Gewerbegebieten beworben.
Für die Entwicklung von Betrieben im Bestand wird eine Ansprechperson/stelle für Betriebsinhaber und Anwohner benannt.

 

Begründung
Immer wieder werden Betriebe mit Kundenverkehr, wie zum Beispiel Großhandel für Handwerkerbedarf aus dem Bestand in das Lange Feld, die Thielenäcker oder gar an das Gewerbegebiet am Flughafen Kassel umgesiedelt. Das führt neben zusätzlichem Verkehr, zu Brachen und untergenutzen Flächen an den alten Standorten.
Gerade solche Betriebe können mit Unterstützung an ihrem gut erreichbaren Standort gehalten werden. Alternativ sind Ansiedlungen auf gut erschlossenen alten Gewerbebrachen möglich.
Für die Querschnittsaufgabe der Mobilisierung von Flächen, Lösung von Konflikten und Erweiterungsvorhaben sind regelmäßige Arbeitstreffen mit Liegenschaftlern, Wirtschaftsförderung, Bauaufsicht, Flächennutzungsplanung, Stadt- und Landschaftsplanung zielführend.

Mehr dazu auch im InformationsSystem der Stadt Kassel